Caine 2011 - Neubearbeitung

Als ich die erste Fassung von Caine 2004/2005 aufnahm, mischte und masterte, standen mir n och nicht die technischen und kreativen Mittel von heute zur Verfügung. Außerdem fehlte es mir - speziell beim Mastering - an Erfahrung. Damals (wie leider heute auch noch) war der Trend: lauter, lauter, lauter - auf Kosten von Dynamik und Transparenz. Diesem Trend musste ich, so sah ich es damals, folgen, wollte ich mit meiner Musik genügend Aufmerksamkeit erzeugen. Heute sehe ich das ganz anders und stemme mich bewusst gegen den Lautheitswahn, was natürlich leicht fällt, wenn das Zielpublikum die kleine Gemeinde von Fans des ein Nischendaseins fristenden Genres der progressiven Rockmusik ist - von Leuten also mit eher feinsinnigen Hörgewohnheiten ;-).

Ein weiteres Manko der ursprünglichen Fassung von Caine war ein Teil der Sounds. So hatte ich nicht die Möglichkeit, echte Drums aufzunehmen und spielte sie über ein Keyboard ein. Wiedergegeben wurden die Schläge dann durch Drumsamples. Es klang nicht so authentisch und lebendig wie ich es gewünscht hätte. Heute steht mir zwar ebenfalls nur ein virtuelles Schlagzeug zur Verfügung, allerdings in hervorragender Qualität und unter exzellenten akustischen Bedingungen aufgenommen. Die Schlagzeugspuren gehören deshalb zu denjenigen, die ich komplett überarbeitet und teilweise neu eingespielt habe. Auch viele andere Sounds (vor allem die Orchester- und Streicherpassagen) habe ich gegen besser klingende ausgetauscht und manches Instrument neu aufgenommen. Ich hatte sogar überlegt, eine komplett neue Version von Caine auf eine CD zusammenzuschneiden, ohne die teilweise epischen Textpassagen, sozusagen ein Radiomix des Albums mit ausschließlicher Betonung auf die Musik, habe mich aber dagegen entschieden, um die Story nicht zu verstümmeln.

Die Geschichte Caines ist nicht lang genug für zwei CDs, und so habe ich schon damals drei Bonustracks hinzugefügt. Selbstverständlich habe ich auch diese neu gemischt und durch neue Sounds veredelt. Zwei weitere Bonustracks ergänzen die aktuelle Version von Caine 2011.

Fenster schließen