banner

Aigues Vives

Aigues Vives

Hörprobe

Da die CD noch im Handel ist und einige Titel bei der GEMA gemeldet sind, gebe ich euch als Kostprobe ein Medley aus GEMA-freien Tracks der LP:

Die Band

Die Gruppe begann als Rockband. Das Repertoire umfasste von Beginn an überwiegend eigene Songs. Der Stilbogen spannte sich zwischen straightem Rock und Progressiv Rock, inspiriert von Gruppen wie Jethro Tull, Camel, Yes, King Crimson, Cream und Genesis. Nach einigen Umbesetzungen und einer musikalischen Neuorientierung agierte Aigues Vives als Folk-Rockgruppe, deren teils akustische und teils elektrische Instrumentierung ohne Schlagzeug auskam.

1981 erschienen das Album Water Of Seasons (1981 EWP/Aarton Music). Es wurde in folgender Besetzung eingespielt:

Aufgenommen, gemixt und produziert wurde die LP im Galgenbergstudio/Schwabach von Hans-Jürgen Fickel in nur sechs Tagen.

Ohne diese Personen hätte Aigues Vives als Liveband ziemlich alt aus gesehen. Sie sind deshalb gleichberechtigte Gruppenmitglieder gewesen:

Nach der Produktion von Water Of Seasons verließen Hendrikje, Franz und Paul die Gruppe. Der Aderlass wurde kompensiert durch Eva Küllmer (Querflöte, Keyboards, Saxophon und Gesang) und Richard Bellinghausen (Schlagzeug, Percussion). Mit dieser Besetzung wurden die vier Bonustracks aufgenommen. Sie stammen von einem Demoband, das als Vorlage für eine zweite LP dienen sollte, zu der es dann leider nie gekommen ist.

Zur Erstveröffentlichung: Die LP von 1981 erwarb sich im Lauf der Jahre einen gewissen Ruf unter Sammlern und wird inzwischen mit 130 Euro gehandelt. In "4001 Record Collector Dreams" wird sie mit zwei Einheiten aufgeführt, was einem Wert von 100 bis 180 Euro im Bestzustand entspricht. Auch "In the Crack in the Cosmic Egg" (Leicester 1996) von Steven und Allan Freeman findet sich ein Eintrag mit Kurzbeschreibung. Von daher war eine Veröffentlichung auf CD überfällig. Sie wurde vom Original Masterband gezogen.

Water Of Seasons wurde im Mai 2004 von Garden of Delights als CD wieder veröffentlicht: Mehr über das Programm des Labels Garden of Delights findet Ihr hier. Die CD ist im gut sortierten Fachhandel erhältlich. Ihr könnt sie aber auch direkt bei mir bestellen:

Die CD kostet 11,90 € + 2 € Versandkosten. Wenn ihr mir eine Mail sendet (siehe Impressum), schicke ich sie euch gegen Vorkasse.


Die Musik

Für die Musik auf Water Of Seasons müsste man ein neues Genre erfinden, vielleicht namens Progressive Folk. Das heißt, einige Titel sind nicht in gängige Struktur Strophe, Refrain, Bridge usw. gepresst, sondern epischer  angelegt und überschreiten das Radio-Format von 4 Minuten teilweise deutlich. Insofern besteht eine gewisse Verwandtschaft zum epischen Progressive Rock der 70er Jahre, wenn auch ohne ausufernde Solopassagen. Die Musik ist eher ruhig und wird von den akustischen Instrumenten Geige und Flöte dominiert. Aber auch elektrische Gitarre und E-Bass übernehmen eine gewichtige Rolle, ebenso wie der mehrstimmige Gesang.


Trackliste der CD Water Of Seasons

vom LP-Masterband:

01 - The Accident (Enders)
02 - Heroes (Beck, Enders, Wolff)
03 - Dent Du Geánt (Enders)
04 - Night (Beck)
05 - Flying Fortress (Enders, Wolff)
06 - Water Of Seasons (Kremer, Beck)
07 - Mediterranean Journey (Enders)
08 - Planet Of Dreamers (Enders)
Bonus-Tracks:

09 - The Knight Errant (Enders, Beck)
10 - The Sailor (Enders, Beck)
11 - E Pericoloso Sporgersi (Enders)
12 - The Forest Queen (Enders, Beck)